So erstellt man einen neuen Jasper-Report für OpenZ

Um einen Report für OpenZ zu erstellen wird JasperSoft Studio benötigt.

Jaspersoft Studio einrichten

  • Eine aktuelle Version von Jaspersoft Studio(6.3.1) herunterladen
  • Linux: Entpacken des Archivs und die Datei “Jaspersoft Studio” ausführen
  • Windows: Entsprechendes Archiv herunterladen und .exe ausführen

Jaspersoft Studio konfigurieren

Damit Jaspersoft Studio ordentlich funktioniert müssen ein paar Eigenschaften eingestellt werden.

  • Die JasperReport-Eigenschaft net.sf.jasperreports.awt.ignore.missing.font auf true setzen
  • Keine Scriplet-Klassen verwenden
  • Groovy als Standard-Sprache verwenden

Den Klassenpfad einrichten

In Jaspersoft Studio sollte jeder Report Teil eines Projekts sein. Also muss zunächst ein neues Projekt angelegt werden (File > New > Project).

Das Projekt hat nun einen Klassenpfad und dort können die benötigten .jar-Dateien hinzugefügt werden.

  • Rechtsklick auf den Projektnamen: Properties > Java Build Path
  • Gehe zu Libraries tab
  • Klick auf Add External Jars
  • Die gewünschte Bibliothek hinzufügen
  • Klick auf OK

Eine Vorlage erstellen

  • Gehe zu Datei > New
  • Jasper Report auswählen
  • Der New Report Wizard wird geöffnet

Eine Report-Vorlage auswählen

  • Eine Report Vorlage auswählen(Blank, um unserem Beispiel zu folgen)
  • Einen Report Namen definieren
  • Speicherort der Datei innerhalb des Projekts festlegen

Später kann diese .jrxml-Datei in das für den Report vorgesehene OpenZ Module kopiert und die benötigte Konfiguration in das Application Dictionary eingetragen werden.

  • Report Daten-Quelle festlegen: durch Klick auf “New” kann eine neue Datenbank-Verbindung über den Data Adapter Wizard erstellt werden
  • Klick auf New
  • Database JDBC Connection auswählen und klick auf Next
  • alle Felder befüllen:
    • Name: openz (oder beliebig)
    • JDBC Driver: PostgreSQL(org.postgresql.Driver).
    • JDBC URL: jdbc:postgresql://localhost:5432/openz  “5432” ist der Port, den PostgresSQL benutzt und openz ist die SSID der Datenbank
    • Username: tad(in den Openbravo.properties kann die Einstellung überprüft werden)
    • Password: tad
  • Klick auf Finish um JDBC Verbindung zu erzeugen
  • Verbindung testen
  • Abspeichern

Datenbank-Adapter erstellen

Jetzt muss die Query angepasst werden: vorhandene Produkte aus der Datenbank sollen angezeigt werden

  • Rechtsklick auf das Report Outline menu und Dataset und Query auswählen. Hier wird die Query des Reports eingestellt und es ist außerdem möglich die Query durch Wechsel der Datenbank-Verbindung auszutesten.

Query-Dialog öffnen

  • Produkte werden in der M_Produkt Tabelle gespeichert

SELECT m_product_id, value name FROM m_product

  • Die Felder, die innerhalb der Report-Query verwendet werden, müssen noch hinzugefügt werden:
    • m_product_id
    • value
    • name

Query-Dialog bearbeiten

  • Klick auf OK
  • Scriptlet-Klasse leeren und die Sprache anpassen
  • Rechtsklick auf das Report Outline menu und Show Properties auswählen
  • Folgende Anpassungen in den Report-Eigenschaften auf der rechten Seite vornehmen:
    • Scriptlet-Klasse leeren
    • Groovy als Sprache auswählen
  • Anpassungen abspeichern

Report-Eigenschaften anpassen

Jetzt kann das Layout des Reports festgelegt werden

  • Einen statischen Text als Report-Titel einfügen: Produkt Liste
  • Felder im “Detail”-Band und einen Titel im “Column Header”-Band platzieren
  • Änderungen abspeichern

Report-Felder anlegen

  • Für eine Report-Vorschau zum Preview-Unterreiter wechseln

Report-Vorschau anzeigen

Technischer Hinweis

Ab Version 3.0.16

Jasperreport Version 6.10

Reportingtool: Tibco Jaspersoft Studio 6.3.1

Bekannte Probleme
JasperStudio setzt bei Bearbeitung der Report-Query die Feld Klasse “java.io.InputStream” auf “java.lang.Object”,

dadurch kann dieses Feld nicht mehr von OpenZ ausgewertet werden.

Das manuelle Zurücksetzen auf die zuvor verwendete Feld-Klasse behebt diesen Fehler.

Scroll to Top