Umgang mit Schnittgütern / Mengeneinheiten

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #2027
    MartinMartin
    Teilnehmer

    Hallo,

    wie würde man mit folgendem Fall umgehen:

    Ein Stahlträger ist 10 Meter und wird pro Stück gekauft. Spontan würde
    ich diesen im Lager mit der Einheit Meter führen, also unter

    Stammdaten || Einstellungen Artikel || Einheiten || Mengeneinheiten

    eine neue Mengeneinheit “Stahlträger 10m” angelegt (was für einen EDI-Code
    muss man dafür wählen?) und unter

    Stammdaten || Einstellungen Artikel || Einheiten || Mengeneinheiten >> Umrechnung

    zu Mengeneinheit “Meter” mit Multiplikationsrate “10” angelegt.

    Wenn ich jetzt drei Stahlträger a 6 Meter benötige generiere ich so
    doch nur den Bedarf für 18 Meter Stahlträger = 2 Stück, obwohl ich
    wegen dem Zuschnitt drei benötige?!

    Was passiert mit den 3 Stück Stahlträger a 4 Meter die ich ins Lager
    zurückstellen will. Ist das ein Fall von Kuppelproduktion? Wie kann
    man das im System verwalten?

    Vielen Dank schon mal.

    #2029
    Thomas TiedtkeThomas Tiedtke
    Verwalter

    Hallo Martin.

    Das ist ein spannendes Thema. Leider kann OpenZ solche Lagerbestände noch nicht führen. Dafür müssten noch weitere Lagermerkmale entwickelt werden mit welchen dieser Bestand überhaupt abgebildet werden könnte.

    Wenn ich dein Beispiel weiter spinne, dann liegen im Lager 12m Rest, aber man könnte nicht erkennen das es 3 x 4m sind.
    Würde man den Artikel gleich als Stahlträger 10m führen, dann lägen am Lager 1,2 10er, was dann ja auch die Information verschweigt, das es eigentlich 3 x 0,4 sind.

    Für wen das wichtig ist, der benötigt an der Stelle noch Weiterentwicklung in OpenZ.

    #2030
    MartinMartin
    Teilnehmer

    Hallo Thomas,

    danke für die Rückmeldung. Oder man müsste doch jede Länge als separates Stück
    führen und wie erwähnt eine Kuppelproduktion planen, bei der drei Stück a 10 Meter
    abgehen und neben dem eigentlichen Produkt noch drei Stück a 4 Meter zugehen.

    Könntest Du noch kurz schreiben welchen EDI-Code ich bei der Anlage einer neuen
    Mengeneinheit richtigerweise hätte verwenden müssen, bzw. gibt es dafür irgendwo
    Anleitungen?

    #2031
    Thomas TiedtkeThomas Tiedtke
    Verwalter

    Sorry, bei den EDI Codes bin ich selbst überfragt und würde auch nur die Suchmaschine bedienen.

    Was die Kuppelproduktion angeht, so ist diese in OpenZ bislang nicht möglich. In OpenZ kann je Arbeitsgang nur ein 1 Produkt gefertigt werden.

    #2034
    Anonym

    Kuppelproduktion kann man (im Modul ‘Herstellung’) schon abbilden, denke ich. Aber das hat nichts mit Abruchmengen bei der Rückgabe von Artikeln zu tun, wie es oben gefragt war. Oder habe ich das falsch verstanden?

    Ich würde einem Artikel wenn irgend möglich NICHT die Einheit ‘Stück’ geben. Klar bei Verpackung geht’s nicht anders, aber Stäbe kann man prima in ‘lfm’ angeben. Doof ist, wenn man 3 x 2lfm Breitflanschträger auf Lager hat und die AV im System als Ergebnis 6lfm sieht… und einplant. :woohoo: Ich denke, für diese Lagerbuchhaltung gibt es Lösungskonzepte, aber die haben es wohl echt in sich.

    Die notwendigen Rundungen bei Einheit ‘Stück’ machen bei uns in der BDE immer wieder ziemlich nervige Probleme.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top