Spalte “Beschreibung” zeigen / weitere Fragen

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #2596
    Anonym

    Moderierter Beitrag
    [color=#ff0000]Ich eröffne diesen Thread neu, da diese Thematik in einem anderen Thread off-topic geführt wurde.
    Entsprechende Beiträge aus dem Mutterthread habe ich hier her verschoben.
    Mutterthread: hier

    Gruß Thomas

    Hier die Problemstellung von Schwarz-Brot aus einem Beitrag:[/color]

    [quote=”Schwarz-Brot” post=1396]

    Eindeutige Namen:
    Beim Anlegen neuer Artikel bin ich gezwungen, eindeutige Namen zu vergeben. Das erscheint mir unlogisch, da über den Suchschlüssel, der ja Pflichtfeld ist, Eindeutigkeit erzwungen werden sollte (entspricht meiner internen Artikelnummer, automatisch vergeben und gesperrt). Jetzt habe ich die Situation, dass ich zahlreiche gleich heißende Artikel anlegen müsste, das Namensfeld ist keine Sinnvolle Stelle zur feingliedrigen Abgrenzung. Das jetzt sichtbare Beschreibungsfeld ist da besser geeignet. Gibt es da einen Workaround?
    Da ich es noch nicht ausprobiert habe – wird die Eindeutigkeit des Namens auch über Artikel-Kategorien hinweg erzwungen?

    Eindeutige Artikel aus Attributen generieren
    Besser als das Beschreibungsfeld wäre die Detailbeschreibung auf Basis von Attributen. Jedoch sehe ich keine Möglichkeit basierend auf Attributen eindeutige Artikel inkl. eigenständiger Artikelnummer zu erzeugen. Es würde ja schon genügen ein Suffix zur Basisartikelnummer hinzuzufügen. Gibt es da eine Möglichkeit? Nochmal meine Frage – ist mein Ansatz an dieser Stelle falsch? Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich der einzige mit diesem Problem bin.

    Vielen Dank soweit,
    Jan[/quote]
    [color=#ff0000]
    Hier geht es nun mit dem Beitrag von Ferroxon weiter:[/color]

    Besser man legt für jedes ‘Attribut’ direkt einen eigenen Artikel an. Wenn sowieso ‘Eindeutige Artikel’ erzeugt werden sollen, führt das die Attribute sowieso irgendwie ad absurdum. Oder habe ich da etwas falsch verstandenẞ

    Wir hätten gerne einem Grundartikel (z.B.) eine Verpackung zugeordnet. In der BDE, Projekten und Herstellung kann man aber sowieso nix mit Attributen anfangen… Jetzt gibt es jede Menge Artikel, die in den Kategorien zusammengefaßt sind. Attribute werden so nicht mehr gebraucht.

    PS: In den Dokumenten werden die Attribute bis jetzt auch nicht eingedruckt, glaube ich. Lösbar, sicher, aber es geht doch genauso gut anders. 😉

    #2598
    Anonym

    Hallo ferroxon1000,

    Attribute und Artikel-Kategorien sind ja gerade so konzipiert, dass man sie gleichzeitig als auch einzeln nutzen kann.

    Attribute bieten mehrere unabhängige “Kategorisierungen” während das bei einer Artikel-Kategorie eben nur eine “Kategorisierung” ist.
    Bei gleichzeitiger Nutzung könnte man die Attribute wie Sub-Kategorien betrachten oder sich sicher auch eine andere Aufteilung überlegen.

    Praktisch haben Attribute bisher als Aufteilung im E-Commerce bzw. in Webshops gedient.

    #2606
    Schwarz -BrotSchwarz-Brot
    Teilnehmer

    Attribute bieten mehrere unabhängige “Kategorisierungen” während das bei einer Artikel-Kategorie eben nur eine “Kategorisierung” ist.
    Bei gleichzeitiger Nutzung könnte man die Attribute wie Sub-Kategorien betrachten oder sich sicher auch eine andere Aufteilung überlegen.

    Genau das ist mein Verständnis und so wäre es für die Stammdaten sinnvoll. Hintergrund ist bei mir das Thema Elektronik Einzelkomponenten. Beispiel Kondensator: Es gibt unzählige Grundtypen: Elektrolytkondensatoren, Keramikkondensatoren, Folienkondensatoren in etlichen Ausführungen, Spezialtypen. Meine Artikelkategorien sind schon so feingliedrig, dass sie bis auf Typebene aufschlüsseln. Jetzt lege ich einen Elektrolytkondensator mit 100µF an. Diesen gibt es in etlichen Ausführungen von noch mehr Herstellern bei etlichen Distributoren. Als sinnvolle Attribute wären zu betrachten die Spannungsfestigkeit, Toleranz, garantierte Lebensdauer, ESR, Bauform und Rastermaß. Diese Werte spielen von Projekt zu Projekt eine Rolle. Es macht aber wie schon angesprochen keinen Sinn die Kategorien noch feingliedriger zu gestalten und es ist müßig diese Details in den Namen aufzunehmen – das habe ich zuerst versucht umzusetzen. Nachdem ich die Zahl zulässiger Zeichen im Namensfeld maßgeblich erhöht habe wäre es zumindest theoretisch machbar.

    Mein erster logischer Ansatz wäre jetzt über die Attribute zu arbeiten. Damit kann ich die Feingliedrigkeit erzeugen, die ich benötige. Was fehlt ist die Eindeutigkeit der Artikelnummer, da diese zeitgleich zum Auffinden zugehöriger Dokumentationen dient. Als Workaround: Gibt es einen Weg aus individuellen Attributkombinationen automatisch eine neue, eindeutige Nummer zu generieren?

    Der zweite logische Ansatz, der leider auch nicht funktioniert: Automatisch generierter Suchschlüssel wird als Artikelnummer genutzt. Die Artikelnummer darf nicht veränderbar sein, das habe ich bewusst gesperrt, denn eine Änderung würde die zugehörige Dokumentation unauffindbar machen. Dann die entsprechenden Artikel mit gleichem Namen aber verschiedenem Suchschlüssel generieren. Der Beschreibungstext reicht aus, um die Attribute für den jeweiligen Artikel suchbar zu hinterlegen. Das würde für mich funktionieren, aber das System lässt keine zwei Artikel mit gleichem Namen zu. Lässt sich das umgehen? Die Eindeutigkeit ist ja über den Suchschlüssel gegeben.

    Falls es keine Lösung gibt bin ich auch für Workaround-Vorschläge offen.

    Vielen Dank,
    Jan

    #2619
    Schwarz -BrotSchwarz-Brot
    Teilnehmer

    Ist meine Problemstellung wirklich so speziell?

    #2620
    Anonym

    Ich verstehe nicht, warum es unbedingt eine Unterscheidung durch eindeutige Artikelnummern und (!?!) eine Unterscheidung durch Attribute sein muß, während der Artikelname unbedingt mehrdeutig sein soll.
    Warum kann das nicht mit mit einer intelligenten Artikelnummerierung gemacht werden und dann die Attributen einfach in den Namen eingebaut. Kann doch eigentlich nur die Optik der Dokumente sein- und die ist eigentlich leicht anpassbar.
    Wenn die Einga e der Stammdaten stört, importiert man sie halt.

    #2621
    Anonym

    Irgendwie ist die Frage inzwischen auch etwas “off topic”. Das findet man auch schlicht nicht mehr. Am besten einen neuen Thread anlegen. THX

    [color=#ff0000]Done
    Gruß Thomas[/color]

    #2623
    Thomas TiedtkeThomas Tiedtke
    Verwalter

    [quote=”Schwarz-Brot” post=1407]

    ….
    Mein erster logischer Ansatz wäre jetzt über die Attribute zu arbeiten. Damit kann ich die Feingliedrigkeit erzeugen, die ich benötige. Was fehlt ist die Eindeutigkeit der Artikelnummer, da diese zeitgleich zum Auffinden zugehöriger Dokumentationen dient. Als Workaround: Gibt es einen Weg aus individuellen Attributkombinationen automatisch eine neue, eindeutige Nummer zu generieren?

    [/quote]

    Moin Jan
    mit der Problemstellung bist du sicherlich nicht so allein, aber die Vorausssetzungen, Ziele und Motivationen sind dann doch immer recht unterschiedlich.

    Aus einer neuen Attributkombination eine ‘Unterartikelnummer’ zu generieren, ist in OpenZ, Stand jetzt, leider noch nicht möglich. Es wäre aber auch keine große Sache das zu entwickeln. Falls das gewünscht ist bitte direkt Kontakt zu dem OpenZ-Team aufnehmen.

    [quote=”Schwarz-Brot” post=1407]
    Der zweite logische Ansatz, der leider auch nicht funktioniert: Automatisch generierter Suchschlüssel wird als Artikelnummer genutzt. Die Artikelnummer darf nicht veränderbar sein, das habe ich bewusst gesperrt, denn eine Änderung würde die zugehörige Dokumentation unauffindbar machen. Dann die entsprechenden Artikel mit gleichem Namen aber verschiedenem Suchschlüssel generieren. Der Beschreibungstext reicht aus, um die Attribute für den jeweiligen Artikel suchbar zu hinterlegen. Das würde für mich funktionieren, aber das System lässt keine zwei Artikel mit gleichem Namen zu. Lässt sich das umgehen? Die Eindeutigkeit ist ja über den Suchschlüssel gegeben.

    Falls es keine Lösung gibt bin ich auch für Workaround-Vorschläge offen.

    Vielen Dank,
    Jan[/quote]

    Dieses Verhalten kann ich nicht bestätigen! Ich habe gerade einen neuen Artikel angelegt, welcher eine neue Nummer aus dem Nummernkreis hat, aber den gleichen Namen wie ein anderer Artikel trägt.
    In sofern müßte dein 2. Lösungsansatz funktionieren.
    Falls die Artikel Stücklisten relevant sind, weil Sie in der Produktion verwendet werden sollen, wäre dieser Weg (oder der Weg von Ferroxon) zu favorisieren, da die Produktion, stand jetzt, noch nicht die Attribute auflösen kann.

    Bei allen Überlegungen habe ich noch nicht den Bedarf herausgelesen (oder überlesen?), WARUM du eine extra Nummer benötigst ?

    #2630
    Schwarz -BrotSchwarz-Brot
    Teilnehmer

    Hallo Thomas,

    danke für Deine ausführliche Antwort und das Splitten der Themen. Dadurch kann ich jetzt nicht mehr “gelöst” eintragen.

    Mein Problem hat “sich selbst” gelöst. Nach Deiner Antwort habe ich nochmals versucht einen Artikel mit identischer Bezeichnung anzulegen, und siehe da – es funktioniert. Vielleicht war es beim letzten mal auch einfach nur schon zu spät, oder ich hatte an zu vielen Schräubchen gleichzeitig gedreht.

    Daher: GELÖST und DANKE!

    Gruß,
    Jan

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top