Hardware: Scanner – Drucker – etc

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #1477
    Anonym

    Folgende Scanner wurden bisher auf die Funktionsweise von OpenZ konfiguriert:

    – Datalogic QuickScan L, (mit Kabel)
    – Datalogic Gryphon GM4100-BK-433MHz, (schnurlosscanner , ohne Display)
    – Datalogic PowerScan PM8500 (für QR Codes)
    – Inateck BCST 50 (erfolgreicher Bürotest: 1D + 2 D Code per Bluetooth an Tablet ARCHOS Sense 101. Teils scanns von Bildschirm möglich)

    Folgender Etikettendrucker ist u.a. erfolgreich im Einsatz
    Dymo Label Writer 450 (Vorteil: Thermodruck, Nachteil: vergilbt nach ein paar Jahren)

    Folgender RFID-Scanner ist erfolgreich im Einsatz
    Elatec- TWn4 Multitech 2 – HF (Einlesen von Personalkarten (RFID) in der BDE)

    #1891
    Carola IsingCarola Ising
    Verwalter

    Hallo,

    wie genau werden die Hardwarekomponenten in den Workflow eingebunden?

    Vor allem ein BDE Gerät oder Drucker? Können Aufträge und Etiketten automatisch an die Geräte übermittelt werden ohne das ich das Webinterface bemühen müsste?

    Bspw. beim Wareneingang die Etiketten für die Waren drucken lassen. Beim Einsortieren dann die Ware und den Lagerplatz scannen, sowie die Anzahl der dort liegenden Artikel noch einmal abzugleichen.

    Oder beim Verpacken der Ware den Lieferschein scannen und dann den Ausdruck des DHL Label automatisch veranlassen?

    Schöne Grüße,

    Danny

    #1893
    Anonym

    Hallo Danny,

    die Scanner übertragen Ihre Daten direkt an OpenZ, in die entsprechenden Felder.

    Ausdrucke ohne vorherigen Dialog, sprich Webinterface sind nicht implementiert, hierfür wäre eine Art Output Management System notwendig.

    Den Wareneingang so zu gestalten wie Sie es beschrieben haben ist leider auch noch nicht möglich, ließe sich aber implementieren.

    Auch die Anbindung an eine Versenderschnittstelle ist noch nicht implementiert.

    Alle genannten Features lassen sich aber jederzeit beauftragen oder sogar selber erstellen mit Hilfe der OpenZ GUI Engine und dem vorhandenen Quellcode.

    Mit freundlichen Grüßen
    Danny Heuduk

    #1991
    Thomas TiedtkeThomas Tiedtke
    Verwalter

    Etiketten/Label können per Jasper Report erstellt und designt werden.
    Diese Etiketten/Label können Bar-/QR-Code enthalten und ausgedruckt werden.

    Siehe z.B. unter
    Lagerverwaltung || Warenbewegung Lieferant || Warenbewegung Lieferant
    dort
    Etikett Wareneingang oder [i]Etikett QR
    [/i]
    Diese Etiketten/Label werden wie alle Drucke in OpenZ als PDF ausgegeben. Die ausgebende Hardware (z.B. Etikettendrucker) muss also über die PDFs angesprochen werden können.

    #2355
    Thomas TiedtkeThomas Tiedtke
    Verwalter

    Wir haben eine Barcode Keyboard App (Kosten ca. 2,-€) auf einem Samsung Tablet installiert und konnten damit erfolgreich und direkt in die Anwendung von OpenZ Barcodes erfassen.

    #5602
    Thomas TiedtkeThomas Tiedtke
    Verwalter

    Mittlerweile wurde auch individuelles Outputmanagement umgesetzt.
    Die generierten PDFs werden dazu unter einem bestimmten Pfad auf einem TransferServer abgelegt.
    Eine (externe) individuelle Routine schaut in einem definiertem Intervall ob neue Datensätze vorhanden sind und leitet diese an die jeweiligen Drucker weiter.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top