Dienstleistungs Stücklisten Artikel und Auswertung

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #2342
    Axel SchmidtAxel Schmidt
    Teilnehmer

    Hallo Forum,

    ich schildere mal mein aktuelles Problem. Ich möchte für einige Kunden Fahrtkosten-Pauschalen anlegen.

    Beispiel Kunde1:

    Kundennummer K100021
    Fahrtzeit 5AW
    Fahrtstrecke 24km

    Hiefür habe ich geplant Artikel in der Form “D100111-K100021” anzulegen. In diesem Artikel vom Typ Dienstleistung, wollte ich eine Stückliste hinterlegen, die sich aus den Artikeln für die normale Fahrtzeit “5 Stk. D100010” und der Fahrtstrecke “24 Stk. D100100” zusammensetzt (beides bereits angelegte Dienstleistungsartikel). Als Verkaufspreis hinterlege ich z.B. 41,50 Euro.

    Das alles klappt auch soweit. Ich habe damit nur zwei Probleme.

    1. Ich habe in den Optionen für den Ausdruck unter Einstellungen || Unternehmen || Organisation || Organisation >> Konfiguration Ausdrucke den Haken bei “Set-Artikel mit Stückliste Drucken” gesetzt. Die Stückliste wird jedoch weder in der Auftragsbestätigung noch in der Rechnung mitgedruckt.

    2. Ich hätte erwartet das die Bewegung der einzelnen Artikel, die in der Stückliste enthalten sind, erfasst werden. Ich hätte gerne die Anzahl der Km und die Anzahl der Fahrtzeit in den Verkaufsrechnungen ausgewertet. Es erscheint jedoch nur der Artikel für die Pauschale in der Auswertung.

    Hat schon jemand etwas ähnliches abgebildet und kann mir helfen?

    Gruß Axel

    #2346
    Thomas TiedtkeThomas Tiedtke
    Verwalter

    zu 1.
    In meinem Testsystem bekam ich die Stücklistenartikel eines Sets in den Positionen der Dokumente Auftrag/Lieferschein/Rechnung ausgedruckt.
    Dabei war es egal welche Vorlage ich im Druckpopupfenster auswählte.

    zu 2.
    Die Warenbewegung der Stücklistenartikel wird in der Tat erfasst. Da der Set-Artikel ja ein fiktiver Gegenstand ist kann dieser nicht vom Lager ausgebucht werden. es werden immer nur die Einzelteile eines Sets avom Lager ausgebucht.

    Unklar ist mir welche Auswertung Du meinst.

    Gruß Thomas

    PS. was sind eigentlich AW (5AW)?

    #2347
    Thomas TiedtkeThomas Tiedtke
    Verwalter

    Wo ich das gerade ein 2. mal lese fällt mir auch der ‘Fehler’ auf.

    Set-Artikel besitzen in OpenZ feste Parameter. Nur wenn diese erfüllt sind greifen auch die zugehörigen Logiken.
    Der Artikel muss in seinen Stammdaten das Merkmal Set-Artikel besitzen.

    Ein Set-Artikel kann meiner Kenntnis nach keine Dienstleitung sein.
    Folgende Parameter müssen erfüllt sein
    Set-artikel: Y
    Produkt: Y
    Gelagert: N
    Stückliste: Y
    Produktion: N
    Einkauf: N

    #2348
    Axel SchmidtAxel Schmidt
    Teilnehmer

    Hallo Thomas,

    danke für deine Antwort.

    Wenn ich die “Arbeitszeit” und die “Km” Artikel als Produkte ohne Einkauf anlege, und dann einen Set-Artikel “Pauschale” mit deinen Parametern anlege, und in dessen Stückliste die beiden Artikel “Arbeitszeit” und “Km” hinterlege, dann wird dieser tatsächlich auch bei mir genauso gedruckt wie ich es gerne hätte. Jedoch erhalte ich nun beim aktivieren des Lieferscheins folgenden Fehler:

    Fehler:
    Unit of Measure mismatch (product/transaction)

    Mit Auswertung meine ich -> Vertrieb || Berichte || Dimensionsanalyse Verkaufsrechnungen || Dimensionsanalyse Verkaufsrechnungen
    Ich möchte hier die verkaufte “Arbeitszeit” und “Km” auswerten und nicht einfach nur den Artikel “Pauschale”.
    Ich dachte mir halt wenn ein Set-Artikel diese beiden Artikel enthät und ich einen Set-Artikel verkaufe der z.B. 5 x Arbeitszeit und 24 x Km enthält, dass ich dann diese beiden Werte in der Auswertung wiederfinden kann, und so am Ende des Monats weis wie viele Km und wie viel Arbeitszeit für Pauschalen angefallen ist bzw. verkauft worden sind.

    Gruß Axel

    PS: AW = ArbeitsWert (Die Preise für Werkstattarbeiten werden nicht mit Stundensätzen, sondern mit Arbeitswerten (AW) abgerechnet. Dieser Abrechnungsmodus ist exakter, da nicht volle Stunden berücksichtigt werden, sondern die AW für kleinere Zeiteinheiten stehen, z.B. 12 AW = 1 Std.)

    #2353
    Thomas TiedtkeThomas Tiedtke
    Verwalter

    [i]Fehler:
    Unit of Measure mismatch (product/transaction)[/i]

    Die Fehlermeldung ist korrekt. Für Setartikel gilt bislang die Bedingung das alle Einheiten eines Sets identisch sein müssen.

    Außerdem gilt die Bedingung das alle Einzelteile am gleichen Lagerort liegen müssen.

    Die Setatikel funktionalität wurde einstmals entwickelt um ein Sportgerät samt Zubehör (z.B. Protektoren) in einem Set zu verkaufen. Seither hat bislang leider niemand in die WEiterentwicklung dieser Funktionalität investiert. Gleichwohl könnte man deine Anforderung, Setartikel bestehend aus Dienstleistugnsartikeln mit unterscheidlichen Einheiten entwickeln.
    Bei Interesse dazu einfach an das OpenZ Team wenden.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top