Re: Strichcode

#1589
Anonym

Hallo Bayburt,

OpenZ kann in der Tat mit Strichcodes und QR-Codes umgehen.
So können verschiedene Artikeletiketten oder Produktionsauftragszettel samt Code ausgedruckt werden und auch wieder in das System eingelesen werden.
In erster Linie ist das bisher dafür gedacht, um über die BDE Materialbewegungen zu dokumentieren.
Diese Materialbewegungen können für die Module Herstellung, Projekt oder interne Logistik sein.
Einzelne Informationen dazu findet man in den Changelogs.

Für die Eingabe in die BDE müßen die Scanner speziell programmiert sein. Die Programmierung sorgt dafür das nicht nur ein Code eingelesen wird, sondern auch quasi sofort die ‘Enter’ Taste getätigt wurde.
Manuell simulieren kann man die Scannereingabe mit dem anwählen von Strg+b nach der Eingabe.

Mit nicht programmierten Scannern, lassen sich Codes einfach in allgemeine Felder einlesen.
Bislang stecken hinter den Umgang mit Codes immer Prozesse, die in OpenZ abgeblidet werden.

Übrigens kann OpenZ auch RFID-Codes einlesen 🙂

Editiert von thomas – 24.07.2014 11:13

Scroll to Top