Corona-MWSt. einbauen

#5058
Thomas TiedtkeThomas Tiedtke
Verwalter

Hallo Ferrox.
Bei allem Für und Wieder ist die Umsetzung der MwSt.-Änderung natürlich eine spannende Frage, die mit allen Feinheiten zu beantworten, wir natürlich gerne den Experten überlassen. Deswegen stehen wir aktuell in engem Austausch mit unserem eigenem Steuerberater und legen dieses natürlich auch all unseren Kunden nahe, sich bei dem Steuerberater Ihres Vertrauens für die individuellen Gegebenheiten Rat zu holen.

Aus Sicht von OpenZ kann es eigentlich nur die Lösung geben, das die MwSt. 16% als neue Steuer im System angelegt wird, Da diese ja auch am Jahresende wieder zurück gestellt werden muss. Einfach den vorhandenen Steuersatz von 19% zu ändern, ist unserer Meinung nach nicht zielführend, da sich ja auch die Benamung in historischen Datensätzen ändern könnte, was zu vermeiden wäre.
Außerdem müssen alle Artikel für das Inlandsgeschäft auf 16% umgestellt werden.
Auch für das Reverse-Charge-Verfahren der EU müsste wohl eine Umstellung erfolgen.

OpenZ zieht in Erwägung dazu einen Script-gesteuerten Umstellungsservice zum 01.07.2020 und zum 01.01.2021 anzubieten.
Ob dieser dann auch für Rechnungen gilt, deren Aufträge noch auf die alte MwSt. ausgestellt wurde, lässt sich derzeit noch nicht mit Sicherheit sagen. Auch weil uns hier noch präzise Handlungsanweisungen seitens der Regierung fehlen.
Der Umfang des Umstellungsservice wird seitens OpenZ zeitnah in einem Newsletter mitgeteilt werden.

Gruß Thomas.

Scroll to Top